Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Zusätzliche Informationen

Info-Telefon

Mitglieder-Service: Über das kostenlose Info-Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum - für Ihre Fragen rund um Haus und Garten
Info-Telefon für Mitglieder

Mitgliederservice Immobilienbewertung

Sprengnetter-LogoMitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online-Immobilen-Bewertung von Sprengnetter24 für 25,45 Euro.

Die Preise für Vor-Ort-Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24

.

Gartenberatung

Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum

Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer

Leserreisen für Mitglieder

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Recht und Gesetz

  • Pflegebedürftigkeit und Grundsicherung

    Wer zahlt, wenn Menschen bei dauerhafter stationärer Pflegebedürftigkeit in die Grundsicherung abrutschen? Wird selbstgenutztes Wohneigentum dabei angerechnet? Antworten dazu von unserem Verbandsanwalt Hans-Michael Schiller ...

  • Pflichten von Hauseigentümern im Winter

    Die weiße Pracht macht Freude, aber auch Arbeit. Unfälle durch Winterglätte sind keine Seltenheit und allzu oft landet der Eigentümer vor Gericht. Hausbesitzer sollten daher in der kalten Jahreszeit stets den Gehweg vor ihrem Eigentum eis- und schneefrei halten...

  • Haus verschenkt Teil 2

    Häuser werden häufig schon zu Lebzeiten im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge an Kinder weitergegeben. Die ursprünglichen Eigentümer sichern sich dabei oft ein lebenslanges Wohnrecht. Können Sie nicht mehr Zuhause leben, erhebt das Sozialamt zuweilen Zahlungsansprüche ...

  • Nutzungsrechte im Pflegefall Teil 1

    Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich Zuhause leben. Wer dennoch die selbst genutzte Immobilie schon zu Lebzeiten an die Kinder weitergeben will, regelt seinen Wunsch häufig über ein Wohnrecht oder ein Nießbrauchsrecht. Ist später ein Umzug ins Pflegeheim vonnöten, stellen sich zahlreiche Fragen zu den Nutzungsrechten...

  • Nachbar-Unterschrift am Gartenzaun

    Wenn ein Nachbar um eine Unterschrift für eine Baugenehmigung bittet, sollte man vorsichtig sein. Auch, wenn Sie den nachbarschaftlichen Frieden nicht gefährden möchten. Der Grund: Dies ist keine Formsache! Wer einem Bauvorhaben schriftlich zustimmt, verliert all seine Rechte...

  • Flugdrohnen: Nachbarn nicht nerven

    Flugdrohnen sind beliebt und ermöglichen viele neue Einblicke, wenn sie mit einer Kamera ausgestattet sind. Doch wer eine Flugdrohne privat nutzen möchte, muss sich an Spielregeln halten. Denn nicht selten fühlen sich Anwohner durch die surrenden Apparate gestört...

  • Vermieterbescheinigung wird Pflicht

    Die Vermieterbescheinigung ist seit dem 1. November 2015 wieder bundesweit Pflicht. Mieter benötigen eine schriftliche Bestätigung vom Vermieter über den Einzug. Der Verband Wohneigentum bietet eine Vermieterbescheinigung zum Download an ...

  • Telefonwerbung ist unzulässig

    Haben Sie nicht ausdrücklich zugestimmt, dass ein Unternehmen Sie anrufen darf, dann gilt das Verbot von Telefonwerbung. Es gibt allerdings Situationen, in denen Unternehmen das Verbot geschickt umgehen. Die Verbraucherzentrale Bayern rät, was zu tun ist, wenn das Telefon wieder einmal klingelt ...

  • Zulassungsregelung für Makler und Verwalter

    Die Bundesregierung will die Berufszulassung für Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum neu regeln. Qualifikationsstandards sollen die Verbraucher schützen. Der Verband Wohneigentum stellt die neue Zulassungsregelung und Schwachstellen vor ...

  • Rauchwarnmelder sind Vermietersache

    Rauchwarnmelder dienen der Sicherheit. Sie sind in zahlreichen verschiedenen Bauformen erhältlich. Will der Vermieter einen Rauchwarnmelder in einer Wohnung einbauen, muss der Mieter diesen akzeptieren – selbst wenn der Mieter schon ein eigenes Gerät installiert hat ...

  • Rund um die Immobilie

    Die Verbraucherzentrale NRW prüfte über 600 Darlehensverträge mit folgendem Ergebnis: Etwa 70 Prozent der Verträge enthielten fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Welche Folgen haben die falschen Belehrungen nun für die Häuslebauer? Welche Rechte haben diese? ...

  • Aktuelle Urteile rund um Haus und Garten

    Ist geschmolzenes Eis – juristisch gesehen – ein Hagelschaden? Darf ein Verkäufer für eine Küche einen nachträglichen "Aufpreis" nehmen? Der Verband Wohneigentum informiert über aktuelle und interessante Rechtsurteile rund um Haus und Garten ...

  • Trennung und Scheidung: Was passiert mit dem Eigenheim?

    Alle Menschen träumen bei ihrer Hochzeit von der ewigen Liebe. Tatsächlich wird in Deutschland etwa jede dritte Ehe (30 bis 40 Prozent) wieder geschieden. Rechtsanwalt Holger Schiller gibt Tipps, worauf Wohneigentümer bei einer Scheidung achten sollten ...

  • Fallstricke beim Wohnen im Außenbereich

    Vorsicht beim Kauf von Grundstücken außerhalb einer Gemeinde: Hier sind die Möglichkeiten von Sanierung, Umbau oder gar Neubau stark eingeschränkt. Rechtsanwalt Wolfram Chowanietz gibt Tipps, damit das vermeintliche Schnäppchen nicht zum finanziellen Desaster wird.

  • Weihnachtsbeleuchtung - was ist erlaubt?

    Weihnachtsbeleuchtung am eigenen Haus und im Garten gehört für viele Menschen zum Fest. Welche rechtlichen Vorschriften gelten für private Hauseigentümer? ...

  • Schäden durch zu hohe Stromspannung

    Der Bundesgerichtshof fällte ein verbraucherfreundliches Urteil: Entstehen bei zu hoher Spannung Schäden, haftet künftig der Netzbetreiber und nicht der Kunde. Der Verband Wohneigentum begrüßt diese Entscheidung ...

  • Gewährleistung Photovoltaikanlagen

    UrteilDer BGH urteilte, dass die Gewährleistungsfrist für Photovoltaikanlagen nicht fünf, sondern nur zwei Jahre beträgt - sofern sie aufgesetzt sind und nicht als Bauteil zum eigentlichen Gebäude gehören.

  • Familienfreundliche Stadtentwicklung

    BaugesetzbuchDas Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf für ein novelliertes Baugesetzbuch, 2. Teil, verabschiedet. Schwerpunkte sind unter anderem die leichtere Einrichtung von Kindergärten in Wohngebieten und eine bessere Steuerung der Entwicklungen im Außenbereich durch die Kommunen ...

  • Welche Baumaßnahmen sind genehmigungspflichtig?

    BaurechtEigenheimbesitzer wissen: Ein Haus ist niemals ganz fertig. Doch Vorsicht, viele Baumaßnahmen sind genehmigungspflichtig. Welche das sind, darüber gibt Rechtsanwalt Michael Sattler Auskunft.

  • Haftung bei mangelhaftem Baumaterial

    MängelbeseitigungDurch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs können Bauherren sämtliche Kosten einfordern, die aus mangelhaftem Baumaterial erwachsen sind. Darauf weist unser Kooperationspartner, der Bauherren-Schutzbund hin ...

  • Falsche Rendite versprochen

    VermögensberatungDer Bundesgerichtshof entschied: Berät ein Anlagevermittler seine Kunden unzureichend oder nicht vollständig korrekt, haftet er ...

  • Reiseveranstalter: Ja oder Nein

    1. April 2010Wer haftet?

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2017 Verband Wohneigentum e.V. - Impressum

Zum Seitenanfang